Die jetzige Ortschaft Hunnesrück entstand, weil für die Arbeiter auf der Domäne Unterkünfte benötigt wurden. Um 1900 wurden die heute unter Denkmalschutz gestellten Reihenhäuser in der Gestütstraße gebaut. Der Ort erweiterte sich um die Siedlung Pulverkamp und Parkstraße nach dem 2. Weltkrieg, als die Flüchtlinge aus Schlesien u. Pommern und die Pferdepfleger der Trakhener hier auf dem Gestüt arbeit fanden und sesshaft wurden.

Heute zählt Hunnesrück/ Erichsburg  ca. 217 Einwohner.

Unser Ortswappen

 

Bedeutung:

 

Die zu Hunnesrück gehörende Erichs- Burg hat als Vorbild für die Gestaltung des Wappenbildes gedient, während die Rossrümpfe in Anlehnung an das Zeichen des Gestüts des Verbandes Hannoverscher Warmblutzüchter, das in Hunnesrück sein Domizil hat, gewählt wurden.

 

Unter "Erzählungen" gibt es interessante Geschichten über das frühere Leben in Hunnesrück.

Unter "Sagen" stehen Sagen rund um Hunnesrück/ Erichsburg beschrieben.